Gefüllte Hörnchen

Diese Hörnchen lassen sich schnell mal zwischendurch backen und schmecken mit unterschiedlichen Füllung. Frisch schmecken sie am besten.

  1. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen.
  2. Zucker und Margarineflocken auf den Mehlrand verteilen. Zerbröselte Hefe in die Mulde geben und mit ca. 125 ml warmer Milch zu einem dicken Brei verrühren.
  3. Hefebrei 10 min gehen lassen.
  4. Nun vom Rand in die Mitte alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Gegebenenfalls noch etwas warme Milch zugeben bis der Teig sich von der Schüssel löst.
  5. Teig zu einer Kugel formen. Schüssel mit Tuch abdecken und ca. 20 min bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  6. Den Teig zu einem Kreis (40 cm) ausrollen und von der Mitte her in gleichmäßige Tortenstücke schneiden. ( ca. 16 Stück)
  7. Auf die einzelnen Stücke jeweils einen TL Pflaumenmus geben und vom breiten Ende her aufrollen. Nochmal kurz gehen lassen und bei 200°C (Ober- Unterhitze) für ca. 15-20 min backen.
  8. Noch warm mit Puderzucker bestreuen.

 

Zebrakuchen (Rührkuchen mit Zebramuster)

Der Zebrakuchen ist kein Rührkuchen im klassischen Sinne, sondern phantasievoll im  Aussehen und Geschmack. Geeignet für jeden Anlass,  lässt er besonders mit Verzierungen  Kinderherzen an Geburtstagen höher schlagen.

  1. Zuerst vermischen wir den Zucker mit den Eiern und Öl, anschließend fügen wir die restlichen Zutaten (ausser den Kakao) hinzu und verrühren alles zu einem glatten Rührteig.
  2. Den Teig teilen, in 2 Rührschüsseln geben und in die eine Hälfte 3 EL Mehl, in die andere Hälfte 3 EL Kakaopulver einrühren. Es entsteht ein heller und ein dunkler Teig.
  3. In die Mitte einer gefetteten Springform ( 28cm Durchmesser) werden nun jeweils 2 EL hellen und dunklen Teig abwechselnd mit einem  Eßlöffel eingefüllt.  Der Teig verteilt sich bzw. verläuft von selbst. Dabei entsteht ein zebraähnliches Muster.
  4. Bei vorgeheizter Ober-/ Unterhitze den Kuchen 1 Stunde bei 175° backen. Nach Abkühlung kann der Kuchen  mit schokohaltiger Kuvertüre ( dunkel ) vollflächig überzogen werden und nach Belieben für einen Kindergeburtstag mit bunten Smarties verziert werden. Hält sich besonders lange frisch !

Zwetschgenkuchen

Super leckers Zwetschgenkuchen Rezept. Gerade jetzt in der Zwetschgen Saison der Renner.

  1. 2/3 des Mehles und die Trockenhefe miteinander vermischen. Zucker, Vanillezucker, Salz dazugeben. Die zerlassene Margarine sowie die Milch nach und nach einrühren. Dann knetet man das restliche Mehl darunter. Wenn der Teig noch klebt mit etwas Mehl bestreuen. Nun den Teig in einer zugedeckten Schüssel warm stelle und auf die doppelte Größe gehen lassen.
  2. Nun noch einmal gut durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Mit einer Gabel ein paar mal einstechen damit sich keine Luftblasen bilden. Nochmal 20 Minuten gehen lassen.
  3. Die Zwetschen waschen und entkernen. Dabei die Früchte an den Enden zweimal leicht einschneiden, damit sie möglichst flach auf den Teig gelegt werden können.
  4. Zum Bestreichen den Vanillepudding nach Packungsanleitung kochen und kalt werden lassen.
  5. Zunächst auf dem Hefeteig 2-3 Löffel Vanillepudding dünn auftragen. Nun die vorbereiteten Zwetschen schuppenförmig darauf legen. Backzeit: ca. 40 min bei 200° C. Nach ca. 30 min den restlichen Vanillepudding auf den Zwetschen verteilen und weiter backen. Die Puddingmasse sollte nicht zu dunkel werden.

Dreikönigs Kuchen

  1. Hefe in etwas Milch auflösen.
  2. Mehl und Salz miteinander mischen.
  3. Margarine in der Milch schmelzen und das Mehl und die Hefe unterheben. Die Rosinen unterheben und dann alles gut durchkneten. Der Teig muss nun 50 Minuten gehen.
  4. Aus dem Teig sollten 6 Bällchen geformt werden. In eines wird die Mandel gedrückt. Jetzt vermischen wir das Ei mit einem Esslöffel Milch und bestreichen unsere 6 Bällchen mit der Eimischung. Wir lassen unsere Bällchen nun noch kurz gehen und betreufeln diese dann mit den Mandelblättchen und dem Hagelzucker.
  5. Die Bällchen benötigen im Ofen ~45 Minuten bei 180°C