Gefüllte Hörnchen

Diese Hörnchen lassen sich schnell mal zwischendurch backen und schmecken mit unterschiedlichen Füllung. Frisch schmecken sie am besten.

  1. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen.
  2. Zucker und Margarineflocken auf den Mehlrand verteilen. Zerbröselte Hefe in die Mulde geben und mit ca. 125 ml warmer Milch zu einem dicken Brei verrühren.
  3. Hefebrei 10 min gehen lassen.
  4. Nun vom Rand in die Mitte alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Gegebenenfalls noch etwas warme Milch zugeben bis der Teig sich von der Schüssel löst.
  5. Teig zu einer Kugel formen. Schüssel mit Tuch abdecken und ca. 20 min bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  6. Den Teig zu einem Kreis (40 cm) ausrollen und von der Mitte her in gleichmäßige Tortenstücke schneiden. ( ca. 16 Stück)
  7. Auf die einzelnen Stücke jeweils einen TL Pflaumenmus geben und vom breiten Ende her aufrollen. Nochmal kurz gehen lassen und bei 200°C (Ober- Unterhitze) für ca. 15-20 min backen.
  8. Noch warm mit Puderzucker bestreuen.

 

Blumenkohl Pizza Teig (Low Carb Version)

Hier mal eine Pizzateig Version die komplett auf Mehl verzichtet. Der Teig besteht aus einer Käse/Blumenkohl Masse und kann in die Low Carb Rezepte eingeordnet werden.

Low Carb nach Atkins
bedeutet Kohlenhydrat
reduzierte Ernährung.

Durch den geringen Anteil an Kohlenhydraten ist dieser für Low Carb Diäten wie Atkins super geeignet.

Zubereitung

  1. die 250g Blumenkohl ohne Strunk (also nur die Rösschen) müssen in kleine Krümel geschnitten werden. Ich denke mit einer Küchenmaschine geht dies wunderbar.
  2. Danach muss der Blumenkohl ca 15. Minuten gedämpft werden. Entweder habt ihr einen speziellen Topf dafür oder wickelt diesen mit etwas Wasser in Alu-Folie ein und legt dieses bei 200grad in den Backofen. Man kann auch die Mikrowelle bei 800Watt auf 10 Minuten stellen. Ich bin selbst aber kein Fan davon.
  3. Solltet Ihr den Ofen zum dämpfen benutzt haben, schaltet diesen noch nicht aus, sondern heizt Ihn auf 220 Grad auf. Unseren Blumenkohl vermengen wir in dieser Zeit mit unserem Käse,Ei, Knoblauch und Gewürzen.
  4. Unsere Teig Masse verteilen wir nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und streichen es wie bei einer Pizza recht dünn in unsere gewünschte Pizzaform. Das ganze wird 15 Minuten bei den vorgeheizten 220Grad gebacken.
  5. Holt euren Pizza Teig nun aus dem Ofen und bestreicht diesen mit Pizzasoße und eurem Wunschbelag und nochmal 10 Minuten in den Ofen. Und fertig ist eure Low Carb Blumenkohl Pizza.

Königsberger Klopse

  1. Das Hackfleisch wird mit den Semmelbröseln gemischt und mit Paprikapulver,Salz und Pfeffer gewürzt. Anschließend formen wir kleine Hackfleisch Klopse.
  2. In einem Topf voller Wasser lösen wir unseren Brühwürfel auf und lassen unsere Klopse darin kurz aufkochen.
  3. Aus Butter und Mehl stellen wir eine Mehlschwitze her und dicken damit unsere Soße an in welcher wir unsere Klopse aufgekocht haben. Dazu kommen unsere Kapern.
  4. Die 2 Eigelb mischen wir in einem extra Gefäß mit einem bisschen der Soße. Anschließen rühren wir es mit in dem großen Topf hinein. Aufpassen: Die Soße darf dann nicht mehr aufkochen, da sonst das Eigelb gerinnt. Abgeschmeckt wird mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer.

köstliche Kartoffelsuppe (traditionell)

Rezept für 4 Personen.

  1. Zwiebeln,Frühlingszwiebeln, Dörrfleisch in der Butter zergehen lassen und mit dem Mehl anschwitzen.
  2. Anschließend mit der kalten Fleischbrühe ablöschen und den Bärlauch,die Petersilie und die Kartoffeln hinzugeben. Alles 5-10 Minuten unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
  3. Wir schneiden die Würstchen in Mundgerechte Stücke und geben diese unter die Suppe. Die Sahne rühren wir anschließen auch unter und schmecken alles nochmal ab. Nun die Suppe richtig heiß werden lassen und servieren. Guten Appetit.

Kartoffelgratin

Kartoffelgratin ist einer der beliebtesten Beilagen, wird aber auch pur sehr gerne gegessen.

Am besten schmeckt es mit Geflügel oder kurz gebratenem Fleisch.

Tipp: Wenn Sie keine Auflaufform haben, kann das klassische unten beschriebene Kartoffelgratin auch auf einem Backblech zubereitet werden.

  1. Für unser Kartoffengratin müssen die Kartoffeln geschählt und in dünne Scheiben geschnitten werden.
  2. Die Milch, Sahne und die Gewürze werden in einem großen Topf zusammengemischt. Unsere Knoblauchzehe wird mit einer Knoblauchpresse in das Gemisch gepresst.
  3. Wir geben unsere Kartoffelscheiben mit in den Topf und lassen alles zusammen etwa 10 Minuten aufkochen. Das ganze wird dabe schön sähmig.
  4. Nach dem Aufkochen geben wir unser Gemisch in eine eingefettete Auflaufform und bestreuen es mit dem geriebenen Parmesan. Anschließen geben wir noch ein paar Butterpflocken oben drauf und backen es im vorgeheizten Backofen bei ca 220 °C etwa 15 Minuten bis der Käse goldbraun ist. Guten Appetit.

Avocadocreme (Guacamole)

Die aus Lateinamerika stammende Avocadochreme wird traditionell Guacamole genannt und ist eigentlich ein Dipp für beispielsweise Snacks wie Tortillias. Hierzulande wird sie aber auch ganz gerne als frischer und gesunder Brotaufstrich gegessen.

Die Avocados müssen richtig reif und weich sein, sonst entfaltet sich nicht das typische Aroma.

  1. Unsere Avocados werden entkernt und von der Schale befreit.
  2. Wir schneiden unsere Zwiebel und unseren Knoblauch ins sehr kleine Würfel.
  3. Wir zerdrücken unsere Avocados mit einer Gabel in einer Schüssel bis es eine gleichmäßige Chreme ist und geben unsere Zwiebeln und den Knoblauch hinzu. Wir mischen den Saft aus unserer halben Zwiebel hinzu und würzen alles mit einer kräftigen Prise Salz und Pfeffer. Das ganze gut durchmengen. Unsere Chreme sollte nun ~2 Stunden im Kühlschrank durchziehen. Wer die Guacamole als Dipp nutzen möchte, kann auch zusätzlich einen Esslöffel Chreme Fraíche unterrühren, dass macht die Chreme noch etwas sähmiger. Guten Appetit.